Sommerpause (03.08.2019 – 25.08.2019)

Dieses Jahr wird unsere Sommerpause von (einschließlich) Samstag, den 03.08.2019 bis Sonntag, den 25.08.2019 sein. In dieser Zeit findet dann kein Training statt. Auch Handy und PC bleiben aus. Ab dem 26.08.2019 geht es wie gewohnt weiter. 🙂

Eva & Peter

mit Aamie, Gepetto und Alon

Infoveranstaltung Therapie-/Schulhund-Ausbildung

Hallo liebe Interessierte und Hundefreunde!

Diese Mai startet der nächste Ausbildungsturnus für die Ausbildung „Fachteam für tiergestützte Intervention“.
Neu in diesem Jahr wird auch die Besuchshund Ausbildung für Schule, Therapie & Praxis sein.
Zudem werden einzelne Fachblöcke dieses Jahr „offen“ zugänglich sein für Interssierte und bereits praktizierende Mensch-Hund-Teams.

Interesse? – Dann schaut doch einfach am Sonntag, den 10.3.2019 um 15h bei unserer 1-2 stündigen Infoveranstaltung vorbei.

Die Anmeldefrist läuft bereits und nur noch wenige Plätze sind verfügbar!

 

Neujahrsgrüße 2019

Wir wünschen allen ein glückliches neues Jahr und hoffen, ihr seid gut hineingestartet!

Wir lassen das alte Jahr mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Viel zu früh mussten wir unser geliebtes Lotta-Lies’chen im März gehen lassen … Sie hinterlässt ein großes Loch in unseren Herzen und unserem Rudel. Du fehlst uns sehr!

Mit den Renovierungsarbeiten sind wir dafür wieder ein großes Stück weitergekommen: Dach und Speicher wurden gedämmt, einige Fenster und Türen erneuert, 2 neue Flutlichter installiert, 2 neue Tunnel besorgt und der Steg renoviert. Zudem hat der Umbau der Scheune begonnen: die Installationen für die Gästetoiletten sind gelegt und der Estrich gegossen.
Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die uns dabei unterstützt haben!

Seit August verstärkt Limetrees Golden Gepetto unser Rudel und hält uns ordentlich auf Trab!
Danke an Susanne und Andreas, dass ihr uns den „Kleinen“ anvertraut habt.

Auch die Ausbildung zum Fachteam für tiergestützte Intervention ist gestartet. Es macht riesigen Spaß, die Teams zu begleiten. Vielen Dank an alle Referenten, die Teil dieser Ausbildung sind. Ohne euren Einsatz wäre die Ausbildung nicht so bunt. Danke auch an das Team von Landgasthof Westrich, das uns während der Ausbildung so großartig versorgt!

Wir freuen uns auch über alle „alten“ und „neuen“ Gesichter, die mit ihren Fellnasen aus nah und fern zu uns kommen. Es ist der Wahnsinn, die Fortschritte zu sehen, die ihr mit euren vierbeinigen Teampartnern macht – weiter so!

Wir schauen auf das neue Jahr und freuen uns auf alle Herausforderungen, die da kommen mögen!
Auf, auf 2019, versuchs doch! 😉

Seid ihr dabei?

Die besten Wünsche und viel Gesundheit für 2019 wünschen euch

Eva & Peter

mit Aamie, Alon & Gepetto

 

Verbotene Trainingshilfsmittel/-geräte

Seit August 2014 ist eine Erlaubnis des zuständigen Veterinäramtes erforderlich, wenn man eine Hundeschule betreiben möchte (§11 Tierschutzgesetz). Dies erfordert unter anderem, dass der Betreiber seine Sachkunde belegt wie beispielsweise durch Ausbildungs-Zertifikate, Berufserfahrung, Schulungen.
Zum Schutz des Tierwohls soll hier darauf geachtet werden, dass dem Tier bei der Ausbildung kein Schaden durch mangelnde Sachkunde, Schmerz, Härte oder Gewalt zugefügt wird. Deshalb beinhaltet die Erlaubnis des Veterinäramtes auch, dass die folgenden Gegenstände in der Ausbildung des Hundes VERBOTEN sind und NICHT im Training EINGESETZT werden dürfen:
– Stachelhalsbänder
– Würgehalsbänder ohne Zugstopp (zB. Kettenhalsbänder ohne Stopp oder „Ceasar Millan Leinen“)
– Elektroreizgeräte
– Bell-Stopp-Geräte
– Erziehungsgeschirre mit Zugwirkung unter den Achselhöhlen
– Unsichtbare Zäune

Wer dies zum Training einsetzt, widersetzt sich den ordnungsbehördlichen Vorgaben!

Kind und Hund

Kinder sind hier gerne gesehen und dürfen gerne Teil des Trainings sein. Die Verantwortung obliegt allerdings des Eltern.

Wir begrüßen es sehr, wenn Eltern mit ihren Kindern den Hund trainieren bzw. die Verantwortung im Training für Kind und Hund übernehmen. Wie auf den Kinder-Spielplätzen Hunde nicht unkontrolliert umhertoben dürfen (es ist eben kreativer Freiraum für Kinder), so sehen wir den Trainingsplatz als Freiraum für die Hunde. Unsere Trainingsgeräte sind für HUNDE ausgelegt – dies hat auch einen versicherungstechnischen Hintergrund. Wir möchten nicht, dass sich ein Kind bei uns verletzt. Hierfür haben die Eltern Sorge zu tragen. Das Kind sollte die geistige Reife für das Training haben sowie die körperliche Kraft besitzen, den Hund zu halten.

Danke für euer Verständnis!

Ausbildung zum Fachteam für Tiergestützte Intervention

Der Countdown läuft – Im Mai 2018 geht’s los. Die Ausbildung zum Fachteam für tiergestützte Intervention für die Bereiche Pädagogik, Therapie und Med. Pflege beginnt. Die Fortbildung für Tiergestützte Intervention erstreckt sich über 12 Monate, umfasst je einen Fachblock monatlich (inkl. Prüfungen) und enthält einen hohen praktischen Anteil. Es ist uns daran gelegen, dass unsere Teilnehmer bestmöglich auf den jeweiligen Einsatz vorbereitet sind. Daher ist die Arbeitsweise stark Praxisorientiert ausgerichtet.

Wir akzeptieren Bildungsschecks sowie Bildungsprämien!

>> weiterlesen

Winterpause: 17.12.2017-05.01.2018

Hallo ihr Lieben,
dieses Jahr „verfallen“ wir von Sonntag, den 17.12.2017, bis einschließlich Freitag, den 05.01.2018 in Winterschlaf. In dieser Zeit findet kein Training statt und wir schalten auch alle Geräte – wie Handy und PC/Notebook – aus *g*. Damit findet von Sonntag, den 17.12.2017 bis einschließlich Freitag, den 05.01.2018, kein Training statt. Auch E-Mails werden erst nach der Pause wieder beantwortet. Am Samstag, den 06.01.2018, geht es wie gewohnt weiter.

Wir wünschen allen eine geruhsame Weihnachtszeit! 🙂

Eure Eva
mit Peter, Lotta, Aamie & Alon